schmerzfrei werden - einfachgemacht


Ich zeige Ihnen Schritt-für-Schritt, wie auch Sie es schaffen.

Vielfältige Wirkungen einer Selbsttherapie – Gastbeitrag

Es ist ein unglaubliches Gefühl, wenn sich die Schmerzen verabschieden und eigentliche normale Bewegungen nun Glücksmomente auslösen.
Noch viel unglaublicher ist jedoch das Gefühl, wenn man die Schmerzen selbst besiegt hat.
Dieses Gefühl macht nicht nur glücklich, sondern stärkt das Selbstbewusstsein enorm.
Manches Mal sorgt diese neue Selbstbewusstsein auch dafür, dass längst aufgegebene Träume verwirklicht werden.
Brigitte aus den Niederlanden beschreibt in Ihrem Gastbeitrag, was sich aus den Selbsttherapien unglaubliches entwickelt hat.

 

Mein Name ist Brigitte und bin seit Jahresanfang "Selbsttherpeutin".

Ich habe schon viele Jahre Probleme mit dem Rücken und vor allem mit einer Hüfte und nach den verschiedensten Behandlungen und  mäßigen Erfolgen hatte ich mich damit abgefunden, dass ich viele Dinge einfach nicht mehr tun kann.

Anfang des Jahres bin ich eher zufällig über die Triggerpunktbeitrag von Volker Horbach "gestolpert". Ich habe mir den Rückenschmerzkurs gekauft, weil ich alles was ich gehört und gelesen hatte nachvollziehen konnte und neugierig geworden war.

Und tatsächlich konnte ich schon nach wenigen Selbstbehandlungen meine Hüfte endlich relativ schmerzfrei bewegen.

Ich wagte mit der Zeit immer mehr Bewegungen, die ich schon lange vermieden hatte. Es ist befreiendes Gefühl, wenn man keine Angst mehr vor jeder Drehung haben muß.

Aber es kam noch besser.

Mein Mann und ich hatten lange schon den Wunsch uns ein kleines Haus mit Garten zu kaufen. Da wir nur über ein bescheidenes Budget verfügen, wäre "Eigenleistung" eine zwingende Voraussetzung gewesen.

Ich hätte die Zeit dazu gehabt, aber so "defekt" wie ich war, konnte ich das nicht riskieren.

 

Im Frühjahr ergab sich "zufällig" eine Gelegenheit im niederländischen Grenzgebiet ein 50 Jahre altes, kleines Haus zu kaufen. Durch die Erfolge der Selbsttherapie war ich mir so sicher geworden die nötige körperliche Arbeit zu schaffen, dass wir tatsächlich kauften.

14 Tage Jahresurlaub meines Mannes gingen für die "Abbrucharbeiten" drauf. Deckenverkleidungen, Teppiche, Laminat, Treppenverkleidung, Tapeten usw. alles mußte raus, zerkleinert und auf den Container geschafft werden. Es war für mich zum Teil sehr schwere Arbeit, aber alles ging viel besser als ich es mir vorgestellt hatte.

Danach kamen die Handwerker dran mit allem, was wir nicht selber machen konnten.

Meine Aufgabe war dann wieder Türen und Türrahmen abschmirgeln und lackieren, Wände tapezieren und anstreichen ...

Rechtzeitig zu den vielen Stunden, die ich auf den Knieen verbracht habe, kam der "Knie-Kurs" ... und in einem Notfall habe ich sehr schnell Hilfe per mail von Hr. Horbach bekommen ... das gab mir nochmal ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit !!!!!

Leider hatte er kein "Rezept" gegen die Hitze ...  😉

Wir sind inzwischen umgezogen. Es macht mich immer noch stolz und wirklich zufrieden, wenn ich sehe, was mein Mann und ich geschafft haben.

Ohne die Selbsttherapien wäre das alles für mich undenkbar gewesen.

Als ich am Wochenende per Newsletter die Info bekommen habe, dass es einen Schulterkurs gibt, habe ich keinen Moment gezögert mir auch diesen Kurs zu kaufen und direkt mit testen und therapieren angefangen.

Im Schulter- und Kopfbereich habe ich mich scheinbar an viele Einschränkungen gewöhnt. Flache Atmung, Rundrücken und nach vorne gezogene Schultern fand ich normal.

Erst die vielen sehr schmerzhaften Punkte und vor allem eine immer bessere Beweglichkeit nach jeder Therapie"runde", die bessere Atmung und das Gefühl der "Entlastung" der Schultern, haben mir gezeigt, dass ich in Zukunft noch achtsamer mit mir umgehen sollte als bisher schon.

Ich kenne alle Selbsttherapie-Kurse und habe von allen profitieren können !

Ich bin wirklich froh, dass Hr. Horbach auch so ein komplexes Gebiet wie "Schulter-Nacken-Kopf" behandelt.

Für mich persönlich ist dieser Kurs noch besser als die anderen !

Hr.Horbach hat mir die "Angst" vor diesen vielen Muskeln, Sehnen und Knochen in diesem Bereich genommen. Mir ist erst jetzt wirklich klar geworden, dass ich auch ohne akute Schmerzen meinen Teil dazu beitragen muss, damit ich mich auch weiterhin bewegen kann und dieses phantastische "Zusammenspiel" funktioniert.

Mit diesem Gastbeitrag möchte ich auch andere ermutigen selbst aktiv zu werden !!!

Ich meine damit nicht nur aktiv werden sich selbst zu helfen, sondern auch anfangen aktiv seine Träume zu verwirklichen ...

Im nächsten Frühjahr werde auch ich wieder aktiv werden und anfangen meinen "Garten-Traum" zu verwirklichen ... einen Garten, in dem ich selber Gemüse anpflanzen kann ... diesen Wunsch habe ich fast so lange wie ich denken kann ...

Ich kann mich nur nochmal, auch auf diesem Wege, bei Hr.Horbach nicht nur für die Kurse, sondern auch für die schnelle "Notfall-Unterstützung" bedanken.

Brigitte B., Vaals, Niederlande

 

Liebe Brigitte,
ich danke Ihnen für diesen Gastbeitrag und finde es ganz wunderbar, dass Sie trotz der Verwirklichung Ihres Traumes auch an die Menschen denken, denen es noch nicht so gut geht wie Ihnen.
Wünsche Ihnen alles Gute und viel Spaß beim "leben Ihres Traumes"!
Ihr
Volker Horbach
nach oben